Voyage 34 - The Complete Trip (2000) - ein Review von metal lounge

Porcupine Tree: Voyage 34 - The Complete Trip - Cover
1
Review
15
Ratings
7.47
∅-Bewertung
Typ: Boxset/Bundle
Genre(s): Rock Progressive Rock, Psychedelic Rock


03.09.2015 23:19

Dieser (schlechte) Trip bleibt eine unausgereifte Mischung aus unoriginellen The-Wall-Huldigungs-Harmonien, angedeuteter Porcupine Tree-Großartigkeit, den von Wilson im Alleingang programmierten Soundcollagen und den Erzählstimmen.
Über weite Strecken unsagbar langweilig, mal durchaus spannend, nie wirklich ergreifend. Ein musikalisches Genie ist quasi noch dabei, sich selbst zu finden, möchte ich jetzt ganz klugscheißerisch feststellen.
Ein ganz sonderbares Teil. Aber hörbarer als "On The Sunday Of My Life". Die Musikwelt hätte wohl kaum etwas vermisst, wenn Wilson sich 2004 die Überarbeitung der alten Aufnahmen gespart hätte. Ist ja im Prinzip auch so eine Art Irreführung von Procupine Tree-Fans, die sich das Album gekauft haben in der Erwartung, da sei auch wirklich PC drauf. Ging mir so, ich hab die Band 2002 mit "In Absentia" entdeckt, war zutiefst fasziniert und hab dann halt solche Sachen gekauft.

Ich versuche es diplomatisch mit fünf Punkten, denn ich denke, selbst zwei oder drei Punkte wären durchaus möglich, ohne dass man deswegen ein schlechtes Gewissen haben müsste. Ist ja auch ein interessantes popmusikhistorisches Dokument für die Entwicklungsphasen der Band.

Punkte: 5 / 10


Login
×