Resurrection (2007) - ein Review von Sandman2k

Chimaira: Resurrection - Cover
1
Review
18
Ratings
8.44
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Thrash Metal, Metalcore


24.09.2012 21:49

Eigentlich könnte es trauriger nicht sein. Resurrection ist in meinen Augen Chimairas bestes Album, nur ist nach jetzigem Stand keiner der Originalmember mehr in der Band, mal abgeshen von Chef-Vocalist Mark Hunter. Mit anderen Worten, Chimaira hat sich faktisch aufgelöst und wird nie wieder ein so gutes Album machen wie das hier, zumindest würde mich das stark überraschen. Aber zum Album selbst:

Ihr ausgereiftestes und erwachsenstes Werk präsentierten die Herren aus Cleveland mit Resurrection allemal. Der vorgänger liess sschon durchschimmern welches Potenzial in den Jungs schlummert, und kam daher noch etwas kalt und roh daher. Resurrection hingegen fokussiert alle Aspekte der Herren in ein großartiges Werk. Jeder Song besteht aus guten Riffs, dicken Bass-Lines und drumming vom feinsten. Kleinere Elektrosamples hier und da runden die Songs revht gut ab. Aus der Menge herraus sticht "Six" ein Song mit Chimaira-Untypischer Überlänge der ein em ganz schön was um die Ohren haut. Ich persönlich betrachte den Song sogar als "Bohemian Rhapsody" des NWOAHM. Aber auch alle anderen Songs wie "the Flame" oder "Black Heart" jagen einem nur so durch die angespannten Gehörgänge.

Fazit: Warscheinlich werden sie nie wieder so gut wie hier, Chimaira mit damaliger Traumbesetzung, es darf geweint werden um die schönen Zeiten.

Punkte: 9.5 / 10


Chimaira: Resurrection

Audio CD

für 5,99 € 1,19 € (Du sparst 17% = 4,80 €!)
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Resurrection
  2. Pleasure in pain
  3. Worthless
  4. Six
  5. No reason to live
  6. Killing the beast
  7. The flame
  8. End it all
  9. Black Heart
  10. Needle
  11. Empire

Weitere Angebote:


Weitere Angebote:

Login
×