Onset Of Putrefaction (1999) - ein Review von Monolith

Necrophagist: Onset Of Putrefaction - Cover
1
Review
11
Ratings
9.14
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal, Progressive Metal


Monolith Avatar
06.12.2015 01:09

"Onset of Putrefaction" ist der ältere und härtere Bruder der beiden Necrophagist-Alben. Hier hat die Band noch darauf geachtet, die Death Metal-Elemente im Vordergrund zu halten. Insgesamt hört man hier eher Dying Fetus und einen Hauch von Suffocation heraus, wären die verspielten Riffs nicht da.
Womit Necrophagist hier bereits überzeugt haben, ist, dass sie ein klares Faible für vertracktes Songwriting hatten. So haben wir es be ihrem Debüt nicht mit einer Sammlung von typisch geradlinigen und strukturierten Liedern zu tun, sondern eher mit chaotischen, die eher Riffhageln gleichen, anstatt "vernünftigen" Metalsongs. Einzige Ausnahme dürfte hier wohl "Advance Corpse Tumor" bilden.

Man kann sich entweder durchwegs die Noten aus den Gitarren schrubben, oder das Schlagzeug im Highspeed zusammenprügeln. Man kann es aber auch machen wie Necrophagist, und im Hackfleisch-Stil beides im Verhältnis 50 - 50 machen, sprich: abwechselnd gute Soli und Riffs rausschießen und daraufhin erst die Drums vermöbeln.

Punkte: 8.5 / 10


Necrophagist: Onset of Putrefaction

Audio CD

für 18,97 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Foul body autopsy
  2. To breathe in a casket
  3. Mutilate the stillborn
  4. Intestinal incubation
  5. Culinary Hyperversity
  6. Advanced Corpse Tumor
  7. Extreme Unction
  8. Fermented offal discharge
  9. Dismembered Self-Immolation
  10. Pseudopathological vivisection
Login
×