Mörder Sprechen Nicht (2009) - ein Review von Monolith

Dr. Jekyll & Schwartz: Mörder Sprechen Nicht - Cover
1
Review
3
Ratings
7.83
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rap/Hip Hop


Monolith Avatar
22.01.2016 21:27

Fast könnte man durch den bloßen Blick auf das Cover allein davon ausgehen, dass es sich bei "Mörder sprechen nicht" um ein Release einer Black Metal oder Pagan Metal Band handelt. Dabei handelt es sich bei diesem Album um das (leider) einzige Full-Length Output mit dem nicht-mehr-Hirntot-Mitglied Dr. Jekyll. Und nun muss sie den Platz auch noch mit dem releasefreudigeren Schwartz teilen.

Inhaltlich geht es natürlich größtenteils um das altbekannte, interessanterweise nie durchgekaute Thema "Mord und Totschlag". Allerdings schaffen es Jekyll und Schwartz ein wenig Abwechslung in dieses Thema zu bringen und insbesondere Schwartz bringt gerne Humor in dieses Thema und so haben wir nicht nur witzige Passagen in "Horcht was kommt von draußen rein", "Kaltblütig" und "Blutspur durch Business", sondern mit der "Hirntot Horror Picture Show" gleich einen ganzen Comedy-Splatter-Track.

Die Beats sind überwiegend düster gehalten und tragen eine Menge zur Atmosphäre des Album bei. Neben den anderen MItgliedern von Hirntot Records haben wir noch Verstärkung aus den Staaten, sowie ein, zwei Gastparts von Frauenarzt. Das Album macht wirklich Spaß zu hören, gehört leider auch wieder zu den Alben, die mittlerweile nur noch über EBay und co. verfügbar sind.

Punkte: 9.5 / 10


Login
×