Flagellum Dei (2001) - ein Review von iwill zähnchen

Skanners: Flagellum Dei - Cover
1
Review
5
Ratings
8.70
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Power Metal, Melodic Metal, Symphonic Metal


iwill zähnchen Avatar
16.07.2013 16:14

Für mich ist "FLAGELLUM DEI" das beste Album der vollkommen unterbewerteten Band. Ein Grund ist der epische Titeltrack und Opener, der für mich bisher beste Song der Band. Gefolgt von typisch PRIEST-geprägten Bangern "Blood In My Eyes" und dem abwechslungsreichen "Time Of War" stellt das beinahe alle vorherigen und sämtliche bisher nachfolgende Alben in den Schatten.( Und die sind alle über Durchschnitt! )
"Minister Of Fear" und das melodische, mit einem deutsch gesprochenen Intro versehenen, "Beast Of Hell" reihen sich ebenfalls in die Reihe der Bandklassiker ein wie die famosen "Full Moons Eyes" und "M. P.", die hammermäßige Halbballade "It`s My Life" sorgt für Gänsehaut.
Nur das im Vergleich zum überragenden Restmaterial eher stumpfe "Nightrider" schmälert den Gesamteindruck, was aber trotzdem nicht meine seit Ewigkeiten bestehende Frage beantwortet:

WARUM WIRD EINE DER BESTEN UND BESTÄNDIGSTEN METALBANDS DER HEUTIGEN ZEIT IMMER NOCH VON DEN MEISTEN IGNORIERT?

Ein Umstand den nur Ihr, mit einer Vorliebe für JUDAS PRIEST, RACER X, DEJA VU und PRIMAL FEAR und knapp 11 Minuten Eurer kostbaren Zeit ändern könnt!

Und zwar hier:

Flagellum Dei ( http://www.youtube.com/watch?v=nClQFRuessQ )

M. P. ( http://www.youtube.com/watch?v=ASPrLSdNzSY )

Punkte: 9 / 10


Login
×