Swedish Death Metal (2009) - ein Review von metal lounge

Swedish Death Metal - Cover
1
Review
14
Ratings
9.68
∅-Bewertung
Typ: Sampler
Genre(s): Metal Death Metal
Werbung


01.10.2015 23:41

Eine sagenhafte Zusammenstellung schwedischer Todes-Ursuppe! Und in dieser Menge: Grandiose Leistung. Herrlich, was da für ein Gerumpel dabei ist! Selbstverständlich ist da nicht durchweg alles gut, manches sicher gar lausig, aber wir haben es hier mit einem musikhistorischen Dokument zu tun. Das ist doch das Wichtigste an der Sache. Oder auch krachhistorisch, wer Death Metal nicht als Musik durchgehen lassen möchte. Erstaunlich, was diese Horden an saufenden Teenagern da alles angestellt haben, um eine ganze Szene kreativ-destruktiver musikalischer Gewalttätigkeiten zu entwickeln.
Gerade mit der Lektüre des dazugehörenden Buches macht das Hören noch viel mehr Spaß. OK, das Buch ist insgesamt doch recht redundant, da kann man sicher vieles einfach überfliegen. Von A bis Z lesen sollte man allerdings die Bandporträts, die sind dem Autor Ekeroth sehr gut und mit einem schönen Humor gelungen, wie ich finde.
Gerade die dritte CD bietet bis auf die Ausnahmen der ersten beiden Bands für mich sonst nur unbekannten, obskuren Stoff. Aber ich bin halt auch kein Experte auf diesem Gebiet. Eines hätte ich mir noch gewünscht: Wenn die schon ständig genannt werden, warum ist dann kein Song der Tiamat-Vorgänger Treblinka enthalten, während gerade die bekanntesten Vertreter wie Entombed, Dismember, Grave und Unleashed quasi mit ihren Evergreens dabei sind?

Ich bewerte hier letztlich das musikhistorische Dokument. Wahrscheinlich habe ich die drei CDs noch gar nicht ganz gehört, und es ist fraglich, ob ich das tun werde.

Punkte: 9 / 10


Werbung
Login
×