1969 (1971) - ein Review von Philomena

Julie Driscoll: 1969 - Cover
1
Review
3
Ratings
8.33
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): World Music
Werbung


Philomena Avatar
12.04.2015 01:11

Ein Meisterwerk. Julie Driscoll ist sowieso eine unglaublich ausdrucksstarke, kämpferische und leider heute auch schon fast vergessene Sängerin.
Schon mit Brian Auger entstanden einige Klassiker, aber mit dieser Veröffentlichung hat sie sich selbst übertroffen.
Die Songs, alle acht von höchster Qualität. Die musikalische Darbietung und Stimmung in der zeitlosen Mischung aus Rock, Folklore und Jazz nur mit absoluten Meilensteinen wie Van Morrisons "Astral Weeks" vergleichbar.
Die Stimme von einer Intensität, Melancholie und Schönheit, wie sie nur selten in der Rockmusik erreicht wurde.
Die lyrische Leistung nicht weniger beeindruckend.
Der Titel "1969" ist Programm. 1969 war ein Jahr großer musikalischer Leistungen, aber auch das letzte Jahr des Hippie-Traums vor den schmerzlichen Ernüchterungen. Diesen depressiven Unterton kann man hin und wieder neben der Melancholie ausmachen.
Die Intimität und Intensität dieser Platte muss man schon aushalten können, dann wird man sie lieben und ihr verfallen.

Punkte: 10 / 10


Werbung

Brian & Driscoll,Julie Auger: The Mod Years 1965-1969

Audio CD

für 14,33 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. I Am A lonesome hobo
  2. This Wheels On Fire
  3. Road To Cairo
  4. Shadowns Of You
  5. Save Me - Part 1 & 2
  6. As She Knows
  7. Tiger
  8. Kiko
  9. Fool Killer
  10. Let's Do It Tonight
  11. Green Onions
  12. Oh Baby Won't You Come Back Home To Croydon
  13. Back At The Chicken shack
  14. The In Crowd
  15. Baby Take Me
  16. Can Get A Witness
  17. Baby Baby
  18. Holy Smoke
  19. Cry Me A River
  20. Oh Baby, Don't You Do It
  21. Lord Reme,ber Me
Login
×