Flüsse aus Blut (2006) - ein Review von Monolith

Blokkmonsta & Schwartz: Flüsse aus Blut - Cover
1
Review
3
Ratings
8.67
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rap/Hip Hop
Werbung


Monolith Avatar
02.09.2015 23:08

Schon mal Eisregen in Rapversion gehört?

"Flüsse aus Blut" ist das erste Kollaboalbum von Blokkmonsta und Schwartz. Wer die anderen Kollabos in dem Jahr mit Uzi überlebt hat - vorallem "Schlachthof" - der bekommt hier nochmal einen drauf gesetzt.

Schwartz hat eine rauhere Stimme, brutalere Texte und generell einen ranzigen Stil, und ist somit der perfekte Kollabopartner für Blokkmonsta, zumal dieser zu der Zeit sowieso im Blutrausch war.

Und demnach ist der Titel des Albums auch Programm. Auf "Flüsse aus Blut" ist der halbe Rapuntergrund (unter Anderem auch Frauenarzt und Manny Marc) vertreten, und es macht den Gästen genauso viel Spaß, seinen Gegenüber zu behandeln wie Rinderfilet.

Die Beats passen sehr gut zu den Parts, die darauf gerappt werden, sie wirken düster und schmiegen sich manchmal gut an die grotesken Texte der Rapper an.

Insgesamt bleiben einem auf "Flüsse aus Blut" nicht viele Wünsche offen. Man muss allerdings sagen, dass Schwartz' Stimme noch nicht so rauh war, wie sie später mal sein soll.

Punkte: 8.5 / 10


Werbung

Blokkmonsta & Schwartz: Flüsse aus Blut 2

Audio CD

für 14,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Intro
  2. Stech sie alle ab
  3. Absurd & Bizarr
  4. Mörderische Träume
  5. Höllenloch
  6. Purer Hass (feat. Crystal F)
  7. Liebes Tagebuch
  8. Skit 1
  9. Treibjagd (feat. Rako)
  10. Menschenfleisch
  11. Töten für Promo (feat. Frauenarzt & Taktloss)
  12. Keine Liebe mehr
  13. Skit 2
  14. Der Morgen danach (feat. SXTN)
  15. Besser fürchtet uns (feat. Trauma Klan)
  16. Odyssee
  17. Flüsse aus Leichenteilen (Bonus Track)"
Login
×