Opeth Damnation (2003) - ein Review von ToxicWaltz

Opeth: Damnation - Cover
1
Review
62
Ratings
8.44
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock Progressive Rock


20.07.2011 00:01

Nach dem härteren Vorgänger ''Deliverance'' lassen es Opeth auf diesem Album sehr ruhig angehen. ''Damnation'' ist, wie man es von Opeth gewohnt ist, musikalisch 1A. Wer allerdings auf diesem Album laute Töne oder die Growls von Mikael sucht wird vergeblich scheitern. Melodische E-Gitarren Soli mit Jazz Einflüssen, Akkustik Gitarren und Mikaels engelsgleicher Clean Gesang unterlegt mit einem sanften Schlagzeug Spiel und einem harmonischen Bass. So kann man im großen und ganzen diese Platte beschreiben. Dieses Album ist ruhig und harmonisch und ideal zum entspannen oder nachdenken gedacht.
Einfach fantastisch!

PS: die Scheibe bekommt nur 9 Punkte von mir, weil die Fans, die auf die härteren Songs stehen, bei diesem Album nicht auf ihre Kosten kommen werden.

Punkte: 9 / 10


Opeth: Damnation / Deliverance Box Set [3 LP] [Vinyl LP]

Vinyl

für 23,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Wreath (Remixed)
  2. Deliverance (Remixed)
  1. A Fair Judgement (Remixed)
  2. For Absent Friends (Remixed)
  3. Master's Apprentices (Remixed)
  4. By the Pain I See In Others (Remixed)
  1. Windowpane (Remixed)
  2. In My Time of Need (Remixed)
  3. Death Whispered a Lullaby (Remixed)
  4. Closure (Remixed)
  5. Hope Leaves (Remixed)
  6. To Rid the Disease (Remixed)
  7. Ending Credits (Remixed)
  8. Weakness (Remixed)

Weitere Angebote:

Opeth: Damnation
Audio CD

für 6,97 € 1,02 € (Du sparst 13% = 5,95 €!)
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote