Blackwater Park (2001) - ein Review von ToxicWaltz

Opeth: Blackwater Park - Cover
1
Review
83
Ratings
9.28
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal, Progressive Metal, Melodic Death Metal


26.12.2011 01:05

Auf diesem Album hat Mikael Akerfeldt ganze Arbeit geleistet!
''Blackwater Park'' verbindet geschickt Progressive und Death Metal miteinander. Die Clean und Growl Passagen kommen manchmal so unvorhergesehen und plötzlich, womit das Album spannend bleibt. Wie man es von Opeth gewohnt ist, ist das Album aus musikalischer Hinsicht einfach nur großartig und es gibt sehr viel Abwechslung. Dies möchte ich an ein paar Favoriten meinerseits demonstrieren:

Los gehts mit dem Song ''The Drapery Falls''. Angefangen mit einem kurzen Akkustik Gitarren Intro, geht der Song in einen härteren, aber melidiösen E-Gitarren Midtempo Part über. Die Akkustik Gitarre hört man weiterhin im Hintergrund, auch wenn sie manchmal unter der Lautstärke der E-Gitarre untergeht. Ungefähr ab 1:45 endet der Midtempo Part, der Ton klingt aus und es geht wieder in einen Akkustik Part über, der jedoch von einer E-Gitarre mit Echo Effekt belgeitet wird. Ein göttliches Zusammenspiel! Bald danach beginnt Mikael auch endlich, mit seiner verdammt geilen Clean Stimme, zu singen. Diese Passage geht dann weiter bis zur Zeile ''Pull me down again and guide me into Pain''. Bei diesem Teil, der noch ein zweites mal kommt, wird wieder mit E-Gitarre gespielt, der Ton wird wieder ausgehalten und es beginnt wieder ab der Echo Phase. Dies kommt wie schon gesagt noch ein zweites Mal, nur danach geht es weiter mit der E-Gitarren Passage und dazu wird ein kleines Solo gespielt. Direkt danach kommt die fies, dreckige Growl Stimme von Mikael und der Song nimmt an Boshaftigkeit zu. Ungefähr ab 7:45 kommt dann wieder eine ruhige Phase mit lediglich einer Akkusik Gitarre und Mikaels ruhiger Stimme, die einmal von einer harten Passage mit Double Base unterbrochen wird. Nach dieser wahrlich schönen, ruhigen Phase kommt wieder das Akkustik Intro und der Midtempo Part, welcher dann schlussendlich immer leiser und leiser wird..

Als nächstes auf meiner Liste ist der Song ''Dirge for November''. Ein verdammt trauriges Stück, was man auch von Anfang an hört. Es kommt zuerst wieder eine Akkustik Phase, doch Mikael singt diesmal direkt mit und man hört die Melancholie und Trauer in der Stimme, mit der er das Lied vorträgt. Nach kurzer Zeit schweigt der Sänger dann wieder und die Akkustik Gitarre spielt in Begleitung mit einer E-Gitarre, welche eine schöne, langsame Lead Stimme spielt und dabei Jazz Einflüsse mit einfließen lässt. Am Ende dieser Passage wird wieder der Ton ausgehalten und es geht in einen lauteren, aber trotzdem sehr melancholischen Part über. Es ist eine der traurigsten Gitarren Passagen, die ich kenne. Am Ende dieses Parts, wo man nun denkt, dass es ruhig und traurig weiter geht, schlägt die Stimmung um in einen harten Gitarren Part mit dem dämonischen Growl Gesang von Mikael. Dieser ''böse'' Part hält an bis ungefähr 2:30 vor Schluss, wo der Song in einem traurigen und langsamen Akkustik Gitarren Part endet.

Das Instrumental ''Patterns in the Ivy'' ist ein schöner Track, bei dem lediglich zwei Gitarren und ein Klavier mit von der Partie sind. Der Titeltrack selbst ist ein knapp 12 minütiges, hartes Growl Epos, welches man nicht beschreiben kann und einfach hören sollte.

Zu guter Letzt kommt die Ballade ''Harvest''. Ein unglaublich toller, ruhiger, aber sehr trauriger Akkustik Song, der mittlerweile Kult bei den Opeth Fans ist. Mehr muss man zu diesem genialen Song nicht sagen.

Fazit: ''Blackwater Park'' ist ein Meilenstein der Progressive Metal Szene mit viel Abwechslung, musikalischem Können, einer tollen Produktion und einer schönen Atmosphäre. Für viele Fans ist diese Platte das Lieblingsalbum, was bei mir nich ganz zutrifft, denn ich finde die ''Still Life'' noch einen Ticken besser. Großartiges Album, tolle Band!

Punkte: 10 / 10


Opeth: Blackwater Park

Audio CD

für 5,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. The Leper Affinity
  2. Bleak
  3. Harvest
  4. The Drapery Falls
  5. Dirge For November
  6. The Funeral Portrait
  7. Patterns In The Ivy
  8. Blackwater Park

Weitere Angebote:


Weitere Angebote:


Weitere Angebote:


Login
×