Ghost Riders (1980) - ein Review von Philomena

Outlaws: Ghost Riders - Cover
1
Review
4
Ratings
8.75
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Southern Rock, Blues Rock


14.04.2015 20:42

Wahrscheinlich die stärkste Studioveröffentlichung der Southern Rock Band, zumindest von gleichbleibender Qualität und wenig Längen oder Seichtem, wie das auf anderen Veröffentlichungen schon einmal vorkam.
Neben der kraftvollen Version des titelgebenden Klassikers gibt es noch weitere Sternstunden - vor allem "Angels hide" mit feinem Chorgesang, stürmenden Gitarren und einer sehnsuchtsvollen Atmosphäre. Aber auch das durch und durch amerikanische ""Freedom walk", "White horses", das Cowboy-Romantik mit tollen Melodien paart. Die Outlaws waren irgendwie immer zweitklassig hinter den Allman Brothers oder Lynyrd Skynyrd. Hier konnten sie zu den ganz Großen aufschließen.

Punkte: 9.5 / 10


Outlaws: Playin' to Win/Ghost Riders

Audio CD

für 12,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Take It Any Way You Want It
  2. Cry Some More
  3. You Are The Show
  4. You Can Have It
  5. If Dreams Came True
  6. A Real Good Feelin'
  7. Love At First Sight
  8. Falling Rain
  9. Dirty City
  10. (Ghost) Riders In The Sky
  11. White Horses
  12. Angels Hide
  13. Devil'S Road
  14. I Can't Stop Loving You
  15. Wishing Wells
  16. Sunshine
  17. Freedom Walk
Login
×