Hell Hath No Fury (2008) - ein Review von nightrains

Civet: Hell Hath No Fury - Cover
1
Review
5
Ratings
7.90
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Punk


21.05.2012 11:30

Einfach nur geniale Mucke der 4 tattoowierten und hübschen Mädels aus Long Beach im sonnigen Californien . " Femme Fatale Punk Rock " . Beeinflusst von Motörhead und den Runaways rotzen sie ihre Song`s aus den Boxen . Die Sängerin hat eine Stimme , als ob sie zum Zähne putzen mit Whisky gurgeln würde . Auch so nehmen die Mädels kein Blatt vor den Mund . Lieder wie " Son of a Bitch " sagen wohl alles .

Punkte: 10 / 10


Civet: Hell Hath No Fury

Audio CD

für 12,43 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Do A Line (Of Alibis)
  2. Son Of A Bitch
  3. Pay Up
  4. All I want
  5. Bad luck
  6. Brooklyn
  7. Take Me Away
  8. 1989
  9. Gin N Tonic
  10. You Got It, What You Wanted
  11. Sin City
  12. You Don't Know Me
  13. Hell Hath No Fury

Weitere Angebote:

Civet: Hell Hath No Fury
Audio CD

für 20,06 € 0,06 € (Du sparst 0% = 20,00 €!)
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote


Login
×