Südberlin Maskulin (2008) - ein Review von Monolith

Frank White & Godsilla: Südberlin Maskulin - Cover
1
Review
2
Ratings
7.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rap/Hip Hop


Monolith Avatar
20.04.2016 00:53

Der Name Südberlin Maskulin wurde bereits auf dem 2007er Output von Godsilla "City of God" bzw. dem 2008 erschienen "Fremd im eigenen Land" von Fler in Form eines Tracks auf CD gebannt. In Wirklichkeit handelt es sich beim Namen um ein Tribut an das zur Zeit der Jahrtausendwende existierte Duo Kool Savas und Taktloss, die sich Westberlin Maskulin nannten.

Beide Rapper bringen das CCN-Feeling fast unverkennlich rüber, sowohl in Form der Beats als auch was den Flow und die Texte (Punchlines) angeht. Wäre man jetzt auf einen Vergleich aus, so zieht das 2005 erschiene CCN II von Bushido und Saad knapp den Kürzeren.

Was mich am Ende aber wirklich weggeblasen hat war "Zu oft". Das Stück ist nicht nur eingängig aufgebaut, sondern trägt eine Message mit sich, die ich, wenn man von der ein oder anderen persönlichen Einzelheit absieht, zu 100% unterschreiben kann! Aber selbst wenn man sich nicht mit den Zeilen identifizieren kann, so lässt die Hook die Sonne durch jede noch so dunkle Wolke scheinen.

Ein wirklich unterbewertetes Streetalbum

Punkte: 8 / 10


Login
×