Rock Until You Drop (1981) - ein Review von BierBorsti

Raven: Rock Until You Drop - Cover
1
Review
15
Ratings
8.83
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Hardrock, Heavy Metal
Werbung


BierBorsti Avatar
25.06.2013 14:40

1975 gründeten die Brüder John und Mark Gallagher zusammen eine Band namens Raven und hatten knapp 5 Jahre ständig wechselnde Drummer, jedoch spielten sie dann ab Anfang der 80`er mit Rob Hunter über etliche Jahre hinaus ihre bekanntesten Alben, wie "Wiped out", "All for one" oder eben ihr Debut "Rock until you drop" ein. In meinen Ohren wohl eines der trockendsten, wüstesten und erdigsten NWOBHM Alben , die ich kenne. Das Album enthält keine schleimigen Balladen, sondern meist up Tempo Nummern, mit einem John Gallagher als Basser und Leadsänger, welcher wohl nicht jeder verträgt. Die hohe, schrille Gesangsleistung von ihm und das trockene Telecaster Spiel seines Bruders sind jedoch die Markenzeichen der Band.
Raven kamen fast Zeitgleich mit den kanadischen Anvil in die Musikwelt, spielten als die ersten Bands sehr schnellen Heavy Metal und beeinflussten beide Bands, wie Metallica oder Kreator (jene coverten 1987 "Lambs to the slaughter").
Da mich diese LP hier an gute alte Zeiten erinnert und ich das Album auch dennoch sehr stark finde, bekommt sie eine hohe Note.
Nicht jedermanns Sache die Band, aber dennoch Kult und jedem NWOBHM Neuling zu empfehlen.

Punkte: 9.5 / 10


Werbung

Raven: Rock Until You Drop (Digipak)

Audio CD

für 16,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Hard ride
  2. Hell patrol
  3. Don't need your money
  4. Over the top
  5. 39/40
  6. For the future
  7. Rock until you drop
  8. Nobody's hero
  9. Hellraiser / Action
  10. Labs to the slaughter
  11. Tyrant of the airways
  12. Wiped out
  13. Inquisitor
  14. Crazy world
Login
×