Muddy Water Blues - A Tribute To Muddy Waters (1993) - ein Review von kurare

Paul Rodgers: Muddy Water Blues - A Tribute To Muddy Waters - Cover
1
Review
4
Ratings
7.25
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock
Werbung


kurare Avatar
28.12.2014 19:05

Wow, wie toll ist das denn?

Schon beim ersten hören bin ich total begeistert von der CD.
Hätte nicht gedacht das der gute Paul so etwas mal auf die Beine stellen könnte (ok. ist ja schon etwas her mit der Aufnahme von 1993).
Schon der Opener "Muddy Waters Blues" in der akustischen Version (am Schluss gibts das Stück auch noch elektrisch) ist ein Leckerbissen für alle Blues Liebhaber. Seine immer noch saugeile Stimme kommt hier, in Verbindung mit drei background Sängerinnen, voll zur Geltung.
Danach wechseln sich dan ein paar hochkarätige Gitarristen, wie z.B. Jeff Beck, Gary Moore, Neal Schon, Buddy Guy und David Gilmour ab.
Die Rhytmussektion übernehmen bei "allen" Stücken Jason Bonham an den Drums und Pino Palladino am Bass.
Auch die Aufnahmequalität lässt fast nichts zu wünschen übrig.
Einzig das von den insgesamt 15 Stücken nur 6 auch wirklich von McKinley Morganfield stammen trübt die Sache ein klein wenig ... wirklich nur ein ganz kleines bisschen!!!

Sehr zu empfehlen für alle die den Blues im Blut haben!

Punkte: 9 / 10


Werbung
Login
×