Base Ventura (2007) - ein Review von Monolith

Marteria: Base Ventura - Cover
1
Review
5
Ratings
7.60
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rap/Hip Hop


Monolith Avatar
08.07.2015 12:17

Marten Laciny, ehemals Fußballspieler, heute Rapper, der vor allem unter seinem 2. Pseudonym Marsimoto Aufmerksamkeit erregt hat, versucht sich auf seinem Debüt "Base Ventura" erstmals ohne seinen Heliumfreund. Zumindest ein Stück weit. "Base Ventura" ist mit sehr basslastigen Beats ausgestattet und auch inhaltlich waren noch keine richtigen Themen ersichtlich. Auf den Track rappte Marteria über irgendwas, manche Verse waren ganz nett anzuhören, "Das Leben ist Schön" und "Das Glück des Süchtigen" sollten neben "Keine Isst" wohl die Lieder sein, die einem am ehesten im Gedächtnis bleiben sollten. So ganz konnte sich Marteria von seinem bekifften Alter Ego noch nicht lösen, weshalb Skits der "deine Weedlingsrapper" - der Name ist angelehnt an das Rapduo Sido und Harris unter dem Namen deine Lieblingsrapper - Reihe zeigen, wie sich Marteria und Marsimoto die Rübe zukiffen und dabei ziemlich komisches Zeug reden.
Gegen Ende wird man allerdings mit "Murder was the Base" und "Fusion 2007", das mit 8 Gastparts daherkommt, belohnt.

Insgesamt bleibt jedoch recht wenig vom Album hängen. Vielleicht sind aber einfach mehr Durchläufe nötig, um alle Facetten des Albums zu erkennen.

Punkte: 6.5 / 10


Login
×