A Tribute From The Hordes To Bathory (2006) - ein Review von MLSnick

Tribute From The Hordes To Bathory, A - Cover
1
Review
3
Ratings
9.17
∅-Bewertung
Typ: Sampler
Genre(s): Metal Black Metal, Pagan/Viking Metal


MLSnick Avatar
17.07.2012 17:21

Diese Tribut-Doppel-LP wurde vom wahrscheinlich größten BATHORY-Fan, Jeanette Lohaus, in Eigenregie und mit viel Liebe zur Sache bewerkstelligt. Dieses fantastische Werk mit dem passenden Untertitel From The Underground...For The Underground gibt es nur auf diesen, auf 1000 Stück limitierten Vinyls. Und wer immer noch daran zweifelt das es diesem Output an Herzblut fehlt, der wird bei Sichtung des mit Blut nummerierten Rückens des Klapp-Cover eines Besseren belehrt [ich habe die Nummer 258].

Richtig schön aufgemacht ist auch das zwölfseitige Booklet, in dem alle Bands vorgestellt werden, die BATHORY Tribut gezollt haben. Nicht selten schreiben die meist eher unbekannten Künstler, was sie mit dieser Ein-Mann-Band denn verbindet. Und um mal ein wenig Blasphemie zu begehen, muß man stellenweise echt zugeben, das so manch unbekannter Act auf dieser Scheibe mit seiner Version das Original in den Schatten stellt.
Und das ist auch die nicht zu unterschätzende Stärke dieses Tributs, der mich damals dazu bewogen hat, mich näher mit BATHORY zu beschäftigen. Der letzte Tribut-Sampler der das geschafft hatte war das unerreichte NATIVITY IN BLACK - A TRIBUT TO BLACK SABBATH.

Zwar ist die Qualität der Musik etwas schwankend, aber das Teil macht einfach nur Spass! Ansonsten gibt es neben den interessanten Cover-Versionen auch im Booklet und der Gatefold-Innenseite viel zu lesen und zu entdecken, was dieses Gesamtwerk eigentlich zu einer Bereicherung eines jeden BATHORY-Liebhaber macht.
Und über die Bedeutung des Vermächtnisses QUORTHON für die BlackMetal-Szene braucht man wohl nichts mehr zu schreiben.

Punkte: 7.5 / 10


Login
×