Santana Inner Secrets (1978) - ein Review von schanzer.in

Santana: Inner Secrets - Cover
1
Review
10
Ratings
8.05
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock Latin Rock


schanzer.in Avatar
29.12.2017 18:34

Es gibt eine ganze Menge, was ich an diesem Album mag:
Da wäre zunächst der warme, druckvolle Sound mit zeittypischen, leichtem Discotouch. Außerdem der hervorragende Sänger Greg Walker. Er erinnert stilistisch etwas an Steve Winwood. Vielleicht sind deshalb auf "Inner Secrets" mit "Dealer" ( vom Traffic Album "Mr. Fantasy") und "Well All Right" ( vom "Blind Faith" Album bzw. original von Buddy Holly) zwei Winwood-Cover drauf. Zusätzlicher Pluspunkt sind die durchwegs sehr starken Songs. Es handelt sich dabei nicht zuletzt um eine Reihe von Coverversionen, neben Steve Winwood, z.B. von den "Four Tops" oder den "Classics IV". Carlos Santana's Gitarrenspiel ist von gewohnter Qualität. Wer ihn gerne hört, so wie ich, kommt voll auf seine Kosten.
Bei Kritik und Fans kam "Inner Secrets" nicht gut an, mir gefällts!

Punkte: 8 / 10


Santana: Inner Secrets

Audio CD

für 9,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Spanish rose
  2. Move on
  3. One chain (Don't make no prison)
  4. Stormy
  5. Well all right
  6. Open invitation
  7. Holiday
  8. The facts of love
  9. Wham!