Thunder Shooting At The Sun (2003) - ein Review von Kubi

Thunder: Shooting At The Sun - Cover
1
Review
3
Ratings
8.50
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal Hardrock
Rock Hardrock


Kubi Avatar
07.06.2008 12:21

THUNDER sind nu wahrlich keine Unbekannten mehr. Seit 1989 sind die Hardrocker dabei und waren vor allem Anfang der 90er auch außerordentlich erfolgreich. Immerhin enterte "Laughing On Judgement Day" 1992, wohlgemerkt in der Blütezeit des Grunge, die UK-Charts auf Platz zwo. Im Jahr 2000 warfen sie dann doch das Handtuch, nur um zwei Jahre später bei der britischen 'Monsters Of Rock'-Tour wieder die Bretter zu betreten, die offensichtlich auch THUNDER die Welt bedeuten. Das hat offensichtlich so viel Bock gemacht, dass man nun Nägel mit Köpfen macht und "Shooting At The Sun" auf die Rock-Gemeinde loslässt.

Und die darf sich freuen. Denn THUNDER machen genau das, was sie am besten können: Kraftvollen und abwechslungsreichen Hardrock. Und das sind gemeinhin die zwei Attribute, die eine gute Hardrockband von einer langweiligen unterscheiden.

Da gibt es fette Riffs wie beim Opener 'Loser', vom Southern Rock beeinflusste Nummern wie 'Everybody's Laughing', gefühlvolle Balladen wie 'If I Can't Feel Love', einen mit latentem Country-Flair spielenden Song wie 'Shake The Tree' oder das mit eingängigen Melodylines versehene 'Somedbody Get Me A Spin Doctor'. So macht Hardrock richtig Laune. Zumal das Album noch bei jedem Hören wächst. So gewinnen der mit leicht funkigen Bassläufen versehene Titeltrack oder das packende 'A Lover, Not A Friend' bei jedem Hören an Format.

Das keine Abnutzungserscheinungen aufkommen, liegt aber auch an der kräftigen, stellenweise ganz schön rauchigen Röhre von Danny Bowes. Guter Hardrock brauch einfach solch eine Stimme. Vergleiche zu David Coverdale (WHITESNAKE) oder Rob Lamothe (RIVERDOGS) dürfen hier durchaus gezogen werden.

Sowieso können sich gerade Fans dieser Bands "Shooting At The Sun" mal auf den Einkaufszettel schreiben. Zumal auch die Produktion erstklassig ist und die Erstauflage mit zwei Bonustracks und einem Bonusvideo erscheint. Empfehlenswert!

Anspieltipps: Loser; Shooting At The Sun; A Lover, Not A Friend; Shake The Tree, Somebody Get Me A Spin Doctor

http://www.powermetal.de/review/review-2909.html

Punkte: 8.5 / 10