Serdar Somuncu Liest Joseph Goebbels - Diese Stunde Der Idiotie: "Wollt Ihr Den Totalen Krieg?" (2004) - ein Review von Monolith

Serdar Somuncu: Serdar Somuncu Liest Joseph Goebbels - Diese Stunde Der Idiotie: "Wollt Ihr Den Totalen Krieg?" - Cover
1
Review
1
Rating
10.00
∅-Bewertung
Typ: Live
Genre(s): Comedy


Monolith Avatar
09.08.2015 12:30

Verglichen mit "Tagebuch eines Massenmörders" ist der Schnitt hier viel besser.

Ein weiteres mal zerrt Serdar sein Publikum in die Zeit, die weltweit ein Trauma hinterließ, das bis heute bestehen bleibt. Die letzte Rede, bevor das Massaker zum Ende des zweiten Weltkriegs führte, und bevor jeder, der das Glück hatte, diesen Krieg zu überleben, ersteinmal zu realisieren begann, was er da eigentlich tat oder zuließ.

Auch unter meinen Freunden wird stets betont, wenn wir darüber diskutieren, und ich ihnen sage, dass nicht nur die Demagogen Schuld daran waren, sondern all die Menschen, die diesen Kreaturen gehorchten, dass diese Menschen damals ja ach so genial waren, und so gut manipulieren konnten, dass sie die Bevölkerung damals so leicht mobilisieren konnten. Diese Behauptung wurde ja schon mit Serdars letzter "Lesereise" widerlegt. Hier trägt er eine Rede von jemandem vor, der wenigstens noch ganze Sätze geschrieben hat. Doch die Genialität, die von meinesgleichen immer wieder betont wird, lässt sich hieraus nicht erkennen. Erneut kommentiert Serdar Somuncu die einzelnen Textpassagen und deckt die Widersprüche, oder auch nur den plumpen Schwachsinn auf, der hier verbreitet wurde und die Bevölkerung zum Abschlachten millionen unschuldiger Menschen führte.

Direkter als auf seinem vorherigen Programm zieht Serdar Somuncu Parallelen zur heutigen Situation und klärt auch hier wieder auf, dass diese Ideologie meist ohne Hintergrundwissen verherrlicht wurde. Und, dass es wichtig ist, sich bei bestimmten Themen genauer zu informieren, bevor völlig polemisch und ohne vernünftige rationale Gründe irgendwelche Aussagen getätigt werden.

Dieses Programm ist perfekt. Auch hier wieder ist der Schlusssatz Serdars erneut richtig gewählt und hinterlässt einen roten Händedruck an der Backe aller, die noch heute die Geschehnisse der Vergangenheit verharmlosen oder zu rechtfertigen versuchen.

Vielleicht lässt sich Serdar nach 11 Jahren auf eine neue Lesereise ein und liest und kommentiert diesmal vielleicht ein anderes Buch. Sarrazins "Deutschland schafft sich ab" vielleicht, um auch hier den Schwachsinn aufzudecken, der heute mal wieder von einigen Leuten verherrlicht und dem zugestimmt wird.

Punkte: 10 / 10


Login
×