Metal Church (1984) - ein Review von gravedancer

Metal Church: Metal Church - Cover
2
Reviews
59
Ratings
9.60
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Power Metal


gravedancer Avatar
16.11.2011 14:27

1984 schaffte es eine Band namens Metal Church, die es schon seit 1980 gab, endllich ihr selbstbetiteltes Debut aufzunehmen. Markant war sogleich das stilvolle und wahnsinnig athmosphärische Coverartwork, welches ihr Symbol, eine Gitarre in Form eines Kreuzes (Genial!) zierte.

Der Stil der Band, der oft mit unzähligen Genres definiert wurde (Speed Metal, Thrash Metal, Power Metal, Us Metal, Heavy Metal...) umfasste im Prinzip reinen US Power Metal, der auch auf den Folgealben nur gelegentlich Thrashige Gefilde aufsuchte.
Es gibt eigentlich keinen Schlechten Song auf diesem Album. Jeder ein Meisterwerk seiner Zeit und so wird dieses Album zurecht heute noch wie ein "Gottes"geschenk betrachtet.
Besondere Beachtung schenke ich den phänomenalen Epen "Beyond the Black" und "Metal Church", welche beide für mich als Inbegriff des amerikanischen Power Metals seiner Zeit gelten und dieses Genre unweigerlich mitprägen sollten. Durch ein heulen des Windes werden die beiden Songs so miteinander verbunden, dass sie quasi eins werden. Nach diesen kraftvollen Songs geht man mit dem Instr. "Merciless Onslaugh" das erste mal etwas schneller zu Werke. "My Faforite Nightmare" und Battalions kommen der Geschwindigkeit dieses 2 minütigen Instr. recht nahe. Das wars auch schon an Liedgut, welches man irgendwo in die Thrash Ecke stecken könnte. Dennoch fällt das Werk (und auch alle, die noch folgen) insgesamt melodischer und traditioneller aus, als das man es (sie) in die Thrash Schublade stecken sollte. Sehr gelungen ist auch das Deep Purple Cover "Highway Star", eines meiner Lieblingslieder des Original Interpreten.

Einzig und allein die sehr dünn ausgefallene Produktion veranlasst mich einen Punkt ab zu ziehen. Das Zweitwerk "The Dark" kannte ich bereits vorher und machte mich mit einer unglaublich druckvollen Produktion vertraut, sodass ich lange brauchte, mich an dieser zu gewöhnen, der jegliche Power ganz und gar fehlt.

Ansonsten handelt es sich jedoch um einen Power Metal Meilenstein der 80er Jahre, der unzählige Bands inspiriert hat... ein weiterer folgte 2 Jahre später...

Achja...wenn mir einer sagen kann, wo ich den LP Bonustrack "Big Guns" in guter Qualität herbekommen kann, bitte bei mir melden!

Punkte: 9 / 10


Metal Church: XI

Audio CD

für 13,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Reset
  2. Killing your time
  3. No tomorrow
  4. Signal path
  5. Sky falls in
  6. Needle and suture
  7. Shadow
  8. Blow your mind
  9. Soul eating machine
  10. It waits
  11. Suffer fools
  12. Fan the fire

Weitere Angebote:


Login
×