Theories Of Ruin (2005) - ein Review von metal-rules

Fallen Sanctuary: Theories Of Ruin - Cover
1
Review
1
Rating
9.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Heavy Metal, Power Metal


metal-rules Avatar
27.07.2013 15:39

Die Brüder William (lead guitar/lead vocals) und James Dezarn (lead guitar/backing vocals) aus Camby/Indiana haben auf dieser Eigenpressung alles im Alleingang bewältigt. Vom ganz hervorragend aussehenden Cover und die Aufnahme sämtlicher Instrumente, bis hin zur Produktion im eigenen Studio. William übernahm bei den Aufnahmen zusätzlich noch den Bass und James zeichnet für die Drums verantwortlich. Die Jungs spielen Power-Metal mit amtlichen Riffs und gelegentlichen Doublebass-Attacken. Wer mit Bands wie ICED EARTH oder MORGANA LEFAY liebäugelt, ist bei FALLEN SANCTUARY an der richtigen Adresse. Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass man in keinster Weise versucht irgendetwas oder irgendjemand zu kopieren. Alles klingt sehr frisch und eigenständig. William Dezarn hat eine sehr einprägsame und rauchig klingende Stimme, welche mich in vielen Passagen an Michael Jackson (nicht lachen, ich meine den von SATAN und PARIAH) erinnert. Das klasse Teil ist aber leider nur eine bedruckte CD-R.

Punkte: 9 / 10


Login
×