Just Can't Hate Enough (1989) - ein Review von mumuk

Sheer Terror: Just Can't Hate Enough - Cover
1
Review
4
Ratings
9.38
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Hardcore


mumuk Avatar
13.12.2013 19:11

Von Tommy Victor (Prong) produziertes erstes Album von Sheer Terror. Der damalige Gitarrist Alan Blake verleiht mit seinem rauhen Gitarrensound der Platte ein Gewand, das Sheer Terror später so nie mehr hinbekommen haben. Mark Neuman war bei "Just Can't Hate Enough" noch am Bass zu hören, bevor er später die Rolle des Dauergitarristen übernahm.
Die Vocals von Paul Bearer klingen so ungehobelt und brutal wie auf keinem anderen Release der Band. Der Gesang erinnert an vielen Stellen an Life Of Agony, die Sheer Terror immer wieder als Einfluss auf ihre Musik genannt haben.
"Just Can't Hate Enough", "Here To Stay", "Walls", "Roses" "Cup O' Joe" und "Burning Time" sind absolute Band Klassiker. Wer mal auf einem Konzert von Sheer Terror war, weiß, daß wenn ein Song von dieser Platte gespielt wurde, die Zuschauer am meisten ausgerastet sind.

Punkte: 10 / 10


Login
×