Vandenberg (1982) - ein Review von Angry1

Vandenberg: Vandenberg - Cover
1
Review
5
Ratings
7.70
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Hardrock


29.04.2012 17:21

Vor ein paar Jahren wurde das selbestbetitelte Debüt der Niederländer schon einmal in der bekannt kümmerlichen Aufmachung und ohne Remastering von Wounded Bird veröffentlicht. Trotzdem war aber jeder Fan froh, das ansonsten nur als sündhaft teure Japan CD erhältliche Teil endlich für einen halbwegs vernünftigen Kurs sein Eigen nennen zu dürfen. Der lieblosen Aufmachung der Erstveröffentlichung wirken Rock Candy mit ausführlichen Liner Notes und einem exzellenten 24 Bit Mastering entgegen, Bonustracks wie unveröffentlichte Demos sucht der potenzielle Käufer allerdings auch hier vergeblich. “Burning Heart” braucht sich hinter keiner der sogenannten Megaballaden der 80er Jahre zu verstecken und der Opener “Your Love Is In Vain” nimmt etliche Songs ihrer ebenso unterbewerteten Landsleute von Vengeance vorweg , “Back On My Feet” und “Wait” sind beinahe ebenbürtig. Über die Klasse von Bandboss und Namensgeber Adrian Vandenberg brauchen hier weder kompositorisch noch Gitarren technisch viele Worte verloren werden, nach der Vandenberg Auflösung 1986 erhörte der Gute die immer lauter werdenden Rufe eines gewissen David Coverdale und stieg bei Whitesnake ein. Zwar sind die beiden Nachfolger “Heading For A Storm” und “Alibi” noch einen Zacken besser, aber dennoch gehört dieses Album in jede Sammlung!

Punkte: 8 / 10


Vandenberg'S Moonkings: Moonkings

Audio CD

für 15,49 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Lust & lies
  2. Close to you
  3. Good thing
  4. Breathing
  5. Steal away
  6. Line of fire
  7. Out of reach
  8. Feel it
  9. Leave this town
  10. One step behind
  11. Leeches
  12. Nothing touches
  13. Sailing ships - Vandenberg's Moonkings / Coverdale, David

Weitere Angebote:


Login
×