DarkForrest

- kein Avatar gespeichert -
Mitglied seit: 25.12.2008

Zum Verkauf 3 Eingetragen 30
Bewertungen: 60 Reviews: 60
Genres: Alle
Bewertungsverteilung von DarkForrest
0.511.522.533.544.555.566.577.588.599.510
101210224113467107521

0.5: 10% (1x)

1.0: 0% (0x)

1.5: 10% (1x)

2.0: 20% (2x)

2.5: 10% (1x)

3.0: 0% (0x)

3.5: 20% (2x)

4.0: 20% (2x)

4.5: 40% (4x)

5.0: 10% (1x)

5.5: 10% (1x)

6.0: 30% (3x)

6.5: 40% (4x)

7.0: 60% (6x)

7.5: 70% (7x)

8.0: 100% (10x)

8.5: 70% (7x)

9.0: 50% (5x)

9.5: 20% (2x)

10.0: 10% (1x)

Die letzten Bewertungen
8.0 für Megaherz: Komet (2018) (28.04.2018)
7.0 für Weena Morloch: Amok (2011) (12.03.2018)
6.5 für Eisbrecher: Leider (2006) (25.02.2018)
8.5 für Eisbrecher: Antikörper (2006) (22.02.2018)
7.5 für Brujeria: Pocho Aztlan (2016) (30.12.2017)
8.0 für Straftanz: Forward Ever (2008) (28.05.2017)
Insgesamt 60 Bewertungen vorhanden. Alle anzeigen
Die letzten Reviews

09.06.2018 - Vital Remains: Icons Of Evil (2007)

9.0 / 10
11 ganze Jahre ist es mittlerweile her, dass Vital Remains ihr letztes Album rausgehauen haben. Und “Icons Of Evil” wurde von den Fans eher mal mit gemischten Meinungen aufgenommen (alleine bei den Reviews auf Metal Archives lässt sich das schon sehr gut erkennen). Die Kritikpunkte sind recht zahlreich: ... [Review lesen]

31.05.2018 - statiCViolence: Auf Die Fresse??? (2010)

2.0 / 10
Oh man, wo bin ich denn diesmal gelandet? Cover und Titel sagen eigentlich schon alles und im Prinzip könnte ich jetzt meine schlechte Bewertung drunter klatschen und das war's, aber wir brauchen ja mindestens 200 Zeichen. Also ziehen wir’s durch: 2010 war ich mal auf einem Konzert von Das Ich. ... [Review lesen]

28.04.2018 - Megaherz: Komet (2018)

8.0 / 10
Dass ich mich so schnell nochmal auf ein neues Megaherz Album einlasse, hätte ich kurz nach dem Release von “Zombieland” nicht gedacht. Das Teil war ziemlich grottig und es schien mir relativ klar, in welche Richtung sich die Band entwickelt. Die “Erdwärts” EP war zwar etwas besser (auch wenn ... [Review lesen]

12.03.2018 - Weena Morloch: Amok (2011)

7.0 / 10
2011 hat Alexander Kaschte unter Weena Morloch das “Amok” Album rausgehauen und ich weiß noch, dass damals ein ziemliches Geschiss um das Album gemacht wurde, das eigentlich schon Jahre vorher rauskommen werden sollte. Angeblich verweigerte sogar das Label den Release, da “Amok” unter anderem ... [Review lesen]

25.02.2018 - Eisbrecher: Leider (2006)

6.5 / 10
Mit “Leider” haben wir hier eine von zwei Singleauskopplungen des “Antikörper” Albums (“Vergissmeinnicht” wäre die andere). Meiner Meinung nach ein klasse Song auf einem klasse Album - was kann also schief gehen? Es gab mal eine Zeit, da haben Eisbrecher nicht vor provokanten Texten ... [Review lesen]

22.02.2018 - Eisbrecher: Antikörper (2006)

8.5 / 10
Ich hatte die Band Eisbrecher ziemlich aus den Augen verloren, nachdem mir der 2012’er Output “Die Hölle Muss Warten” eher mal nicht zugesagt hat. Die gesamte musikalische Entwicklung der Band , aber auch mein persönlicher Geschmack haben dafür gesorgt, dass ich allem was danach kam wenig Beachtung ... [Review lesen]

24.01.2018 - Eisbrecher: Hölle Muss Warten, Die (2012)

4.5 / 10
Nachdem ich zuletzt sehr viele positive Reviews geschrieben habe, dachte ich mir, dass es mal wieder Zeit wird, ein bisschen nach bei mir etwas unbeliebteren Alben zu stöbern. “Die Hölle Muss Warten” von Eisbrecher scheint mir da perfekt. Ich weiß, dass ich es mir damals geholt, 2-3 mal intensiv ... [Review lesen]

30.12.2017 - Brujeria: Pocho Aztlan (2016)

7.5 / 10
Mit ihrem aktuellen Album “Pocho Aztlan” haben sich Brujeria eine ganze Weile Zeit gelassen - 16 Jahre um genau zu sein. Entsprechend gespannt war ich natürlich, wie sie sich so bis dahin entwickelt haben. Schon bis zum Vorgänger “Brujerizmo” hat sich viel getan. Ursprünglich wurde die Band ... [Review lesen]

28.05.2017 - Straftanz: Forward Ever (2008)

8.0 / 10
“Forward Ever” ist das erste von 2 Alben des Industrial-Projektes Straftanz, nachdem sie vorher mit den Singles “Straftanz” und “Tanzt Kaputt, Was Euch Kaputt Macht” ziemliche Überraschungserfolge feiern konnten. Bis heute sind das wohl auch mit die Songs, mit denen man Straftanz heute verbindet. ... [Review lesen]

19.05.2017 - Eisheilig: Kein Land In Sicht (2007)

7.0 / 10
“Kein Land In Sicht” von Eisheilig ist ein typisches Beispiel für eine ganz gute Single zu einem miesen Album. Zumindest kann man der Band keine musikalische Stagnation vorwerfen, denn als 2007 “Auf Dem Weg In Deine Welt” rauskam hat man sich konsequent dafür entschieden auf den bisherigen ... [Review lesen]

Insgesamt 60 Reviews vorhanden. Alle anzeigen