Account deaktiviert!

- kein Avatar gespeichert -
Mitglied seit:

Zum Verkauf 0 Eingetragen 1325
Bewertungen: 171 Reviews: 166
Genres:
Bewertungsverteilung von
0.511.522.533.544.555.566.577.588.599.510
10111000101131423472832116
Die letzten Bewertungen
05.06.2013 Manowar: Louder Than Hell (1996) 4.5 Points Rating 4.5
05.06.2013 Manowar: Lord Of Steel, The (2012) 2 Points Rating 2.0
02.08.2012 Dead Lord: No Prayers Can Help You Now (2012) 7 Points Rating 7.0
13.07.2012 Metalmorfosis: ...Through Space... And Time (2012) 8 Points Rating 8.0
13.07.2012 Manilla Road: Invasion (1980) 8 Points Rating 8.0
06.06.2012 Darkest Era: Last Caress Of Light, The (2011) 8.5 Points Rating 8.5
17.05.2012 Randy: Randy (2010) 7.5 Points Rating 7.5
15.05.2012 Running Wild: Shadowmaker (2012) 2.5 Points Rating 2.5
15.05.2012 Pharaoh: Bury The Light (2012) 8 Points Rating 8.0
02.05.2012 Trappazat: From Dusk Till Dawn (2012) 8 Points Rating 8.0
Insgesamt 171 Bewertungen vorhanden. Alle anzeigen

Die letzten Reviews
02.08.2012 Dead Lord: No Prayers Can Help You Now (2012)

Mit der DEAD LORD-Single stellt sich ein weiterer Vertreter der ewigen Talentschmiede Schwedens vor. Die alte Binsenweisheit, dass es dort mehr Musiker als Fans zu geben scheint, ist schon seit Beginn der 90er-Jahre nicht mehr wirklich originell. Und wenn man als solcher weniger als drei Nebenprojekte ... [Review lesen]

7 Points Rating 7.0
13.07.2012 Metalmorfosis: ...Through Space... And Time (2012)

Die Athener METALMORFOSIS und High Roller Records machen aus der vorliegenden LP eine wahre Pflichtveranstaltung für traditionelle Metaller, soviel gleich mal vorweg. Obwohl bereits die dritte Veröffentlichung, kann man immer noch nicht von einem richtigen Album sprechen, da hier querbeet Songs aus ... [Review lesen]

8 Points Rating 8.0
13.07.2012 Manilla Road: Invasion (1980)

Ein paar Worte zum aktuellen Re-Release von "Invasion" durch High Roller Records: Etwas ist mir nämlich beim Durchlesen der Meinungen zu den ersten beiden MANILLA ROAD-Alben sowie zu den erst später veröffentlichten Songs auf "The Mark Of The Beast" und "After Midnight Live" aufgefallen: Das überwiegend ... [Review lesen]

8 Points Rating 8.0
06.06.2012 Darkest Era: Last Caress Of Light, The (2011)

Kann man sagen, dass eine Band wie DARKEST ERA trotz einiger wohlwollender Kritiken noch zu den Geheimtipps der Szene gehört? Wenn man bedenkt, dass man der Truppe aus Irland auf ihrem bisher einzigen Album sowie den vorangegangenen Demos keinen einzigen schwachen oder auch nur mittelmäßigen Track ... [Review lesen]

8.5 Points Rating 8.5
17.05.2012 Randy: Randy (2010)

So kurz vor der EM kommen Erinnerungen an die Sensation von `92 auf, als die nachgerückten Dänen, begleitet vom Fan-Schlachtruf "We’re red, we’re white, we’re Danish Dynamite" den Titel abräumten, also genau vor zwanzig Jahren. Das war damals kultig, braucht sich aber dieses Jahr meinetwegen ... [Review lesen]

7.5 Points Rating 7.5
15.05.2012 Pharaoh: Bury The Light (2012)

Erstaunlich: Die ersten beiden PHARAOH-LPs lagen fast wie Blei in den Regalen der Händler, während das aktuelle, vierte Album "Bury The Light" schon nach kurzer Zeit nachgepresst werden musste. Hat sich an der Qualität oder der Beliebtheit der Band etwas Wesentliches verändert? Kaum, aber in Zeiten ... [Review lesen]

8 Points Rating 8.0
02.05.2012 Trappazat: From Dusk Till Dawn (2012)

Im Zuge der Veröffentlichung der alten SCARAB-Songs durch High Roller muss man zwangsläufig auf die Frage gekommen sein, ob denn noch mehr unentdecktes Material aus den alten Tagen vorhanden war. Das war in der Tat der Fall, allerdings mit Paul Brittons kurzlebiger Nachfolgeband, die sich TRAPPAZAT ... [Review lesen]

8 Points Rating 8.0
25.04.2012 Desaster: Arts Of Destruction, The (2012)

Fünf Jahre musste man auf ein neues DESASTER-Album warten. Und erst als einem der Titelsong mit teutonisch artikuliertem Refrain und schneidenden Riffs so richtig schön den Scheitel zieht, merkt man, wie sehr man die Jungs vermisst hat. Denn die Konkurrenz in Sachen Black Thrash schläft nicht. KETZER ... [Review lesen]

8.5 Points Rating 8.5
25.04.2012 Assailant: First Offense (1985)

Von guten, alten Power Metal "Made in USA" kann man schwerlich genug bekommen, und solange noch solche Demo-Schätze wie MAX PLÄNCK (BBTAD), THRUSTER (Fils Du Metal), ISCARIOTH, MILITIA, FATAL VIOLENCE (alle Stormspell Records), MEDDALLION (TMU) oder OBLIVION KNIGHT (Steel Legacy) dabei geborgen werden, ... [Review lesen]

8.5 Points Rating 8.5
09.04.2012 Blaze: Blaze (2007)

Da schau an, Nachwuchs aus der japanischen Metal-Stadt Osaka (LOUDNESS, EARTHSHAKER, ACTION, usw.), der alte und weitestgehend unbekannte NWOBHM-Bands als Inspiration angibt. Das kennen wir einerseits von METALUCIFER oder GORGON, aber anstatt dass das Ganze in einer Anhäufung von Klischees gipfelt, ... [Review lesen]

8.5 Points Rating 8.5
Insgesamt 166 Reviews vorhanden. Alle anzeigen
Login
×