Natasfonos

- kein Avatar gespeichert -
Mitglied seit: 13.08.2014

Zum Verkauf 0 Eingetragen 1
Bewertungen: 68 Reviews: 36
Genres: Metal
Bewertungsverteilung von Natasfonos
0.511.522.533.544.555.566.577.588.599.510
01111124551199828720

0.5: 0% (0x)

1.0: 11.111111111111% (1x)

1.5: 11.111111111111% (1x)

2.0: 11.111111111111% (1x)

2.5: 11.111111111111% (1x)

3.0: 11.111111111111% (1x)

3.5: 22.222222222222% (2x)

4.0: 44.444444444444% (4x)

4.5: 55.555555555556% (5x)

5.0: 55.555555555556% (5x)

5.5: 11.111111111111% (1x)

6.0: 11.111111111111% (1x)

6.5: 100% (9x)

7.0: 100% (9x)

7.5: 88.888888888889% (8x)

8.0: 22.222222222222% (2x)

8.5: 88.888888888889% (8x)

9.0: 77.777777777778% (7x)

9.5: 22.222222222222% (2x)

10.0: 0% (0x)

Die letzten Bewertungen
8.5 für Riger: Wanderer, Der (1998) (29.07.2018)
9.0 für Tvangeste: Firestorm (2003) (29.07.2018)
7.0 für Vader: Reign Forever World (2001) (23.07.2018)
7.0 für Kreator: Enemy Of God (2005) (03.06.2018)
7.0 für My Darkest Hate: At War (2004) (18.05.2018)
Insgesamt 68 Bewertungen vorhanden. Alle anzeigen
Die letzten Reviews

23.07.2018 - Vader: Reign Forever World (2001)

7.0 / 10
Mini CD? Extended Play? Diese Scheibe läuft länger als LITANY oder BLACK TO THE BLIND. Und deshalb gehört es für mich auch in die Kategorie Album. Oder liegt es an den 2 live-Tracks und den drei Coversongs? Nun ja, man kann darüber philosophieren, wie man möchte. Jedenfalls ist dies eine mittelstarke ... [Review lesen]

17.07.2018 - Grave Digger: Ballads Of A Hangman (2009)

9.0 / 10
Das, ich glaube, zweit oder drittbeste Album dieser Band darf nun auch von mir reviewted werden :) Es beginnt schon geil mit einem auf Akustikgitarre vorgetragenem Intro, wo zu die Melodie dann auch noch gesumnt wird. Dann knallt "Ballad Of A Hangman" direkt los und sorgt schon am Anfang für Headbang-Fußwipp ... [Review lesen]

03.06.2018 - Kreator: Enemy Of God (2005)

7.0 / 10
Seit nunmehr fast 13 Jahren in meinem Besitz, vermag ich nun auch mal meine Meinung zu diesem Klangwerk kund zu tun. Was ich bis dato von Kreator kannte waren Violent Revolution, Outkast, Coma Of Souls, Endorama und Tribble Certainty. Und dann legte ich mir direkt nach Erscheinen dieses Werk zu und ... [Review lesen]

01.06.2018 - Guns N' Roses: Appetite For Destruction (1987)

4.5 / 10
Erstmal zum 1.Reviewverfasser: Häufig ist es aber auch umgekehrt der Fall. Viele geben eine super Bewertung und Höchstpunkte, nur weil ein Album ein Kult-Album ist. Wenn das aber aus dem Ohr des Hörers anders ist, warum sollte er dann die höchste Punktzahl vergeben? So geht's mir auch bei einigen ... [Review lesen]

18.05.2018 - My Darkest Hate: Combat Area (2006)

6.5 / 10
Wir schreiben das Jahr 2006. Das 3. und letzte Album mit Chris Simper am "Gesang" wurde auf den Namen Combat Area getauft. Meiner Meinung nach ist dies auch das mich am wenigsten bewegende Album dieser Ära. Zwar sind mit "Enter Combat" und "Bow Before Me" zwei stärkere Death Metal Songs auf dieser ... [Review lesen]

05.05.2018 - Lonewolf: Fourth And Final Horseman, The (2013)

7.5 / 10
Das letzte, erste und zugleich bis dato einzige Review für diese Platte liegt schon 4 Jahre zurück. Also höchste Zeit mal wieder eins Online zu stellen. Nachdem ich mir nun schon 5 CDs dieser Band zugelegt habe und sie gar nicht mal so schlecht finde, muss ich feststellen, dass mich diese Platte leider ... [Review lesen]

06.04.2018 - Lonewolf: Heathen Dawn, The (2016)

9.5 / 10
Hey, verdammt... Das hier ist ja noch eine Steigerung zu "Army Of The Dammed". Langsam beschleicht mich das Gefühl, dass diese geniale Combo aus Frankreich bald zu meiner Lieblingsband zählt. Aber ich glaube, da muss noch mehr kommen, um Grave Digger den Rang abzulaufen! Ein ganz großes Manko dieser ... [Review lesen]

03.03.2018 - Soilwork: Predator's Portrait, A (2001)

4.0 / 10
Die einen lieben sie, die anderen hasse sie. Sind Soilwork quasi die Slipknot des Underground. Zumindest kam mir an manchen Stellen dieses Album das Gefühl auf, als wenn sie sich so sehen. Eine Kopie nur um längen monotoner und langweiliger. Okay, hier auf dem Album wird zwar schön geballert aber ... [Review lesen]

06.02.2018 - Abandoned: Thrash Notes (2006)

7.0 / 10
Jetzt hatte ich nun die Möglichkeit, mich mit diesem Album etwas näher zu befassen... ... Und nun ja, meine 5 Punkte muss ich nun revidieren. Sie bekommen glatte 7 von mir. Bei dieser Scheibe ist es einfach wie bei vielen anderen: Sie zündet erst beim mehrmaligem Hören. Und was tut diese Underground ... [Review lesen]

01.01.2018 - Böhse Onkelz: Viva Los Tioz (1998)

6.5 / 10
1998. Ich war 13 und eine der kontroversesten Pop-Rock Bands Deutschlands brachten ein Album auf dem Mark, das die Bekanntheit und den kommerziellen Erfolg der Band wachsen ließ. Terpentin war wohl zu der Zeit das bekannteste Lied der Band - in kommerzieller Hinsicht. Und leider verließ sie langsam ... [Review lesen]

Insgesamt 36 Reviews vorhanden. Alle anzeigen