Hugin

- kein Avatar gespeichert -
Mitglied seit: 25.02.2007

Zum Verkauf 0 Eingetragen 688
Bewertungen: 50 Reviews: 20
Genres: Hardcore, Metal, Punk, Rock
Bewertungsverteilung von Hugin
0.511.522.533.544.555.566.577.588.599.510
0000000001001044310720

0.5: 0% (0x)

1.0: 0% (0x)

1.5: 0% (0x)

2.0: 0% (0x)

2.5: 0% (0x)

3.0: 0% (0x)

3.5: 0% (0x)

4.0: 0% (0x)

4.5: 0% (0x)

5.0: 5% (1x)

5.5: 0% (0x)

6.0: 0% (0x)

6.5: 5% (1x)

7.0: 0% (0x)

7.5: 20% (4x)

8.0: 20% (4x)

8.5: 15% (3x)

9.0: 50% (10x)

9.5: 35% (7x)

10.0: 100% (20x)

Die letzten Bewertungen
9.0 für Demon: Cemetery Junction (2016) (30.10.2016)
10.0 für Isvind: Gud (2015) (23.06.2015)
10.0 für Enslaved: Vikingligr Veldi (1994) (09.04.2015)
10.0 für Enslaved: Frost (1994) (09.04.2015)
8.5 für Omen: Eternal Black Dawn (2003) (18.07.2014)
10.0 für Darkthrone: Soulside Journey (1991) (12.02.2014)
9.5 für Black Sabbath: 13 (2013) (15.06.2013)
8.5 für Manowar: Gods Of War (2007) (24.07.2012)
Insgesamt 50 Bewertungen vorhanden. Alle anzeigen
Die letzten Reviews

30.10.2016 - Demon: Cemetery Junction (2016)

9.0 / 10
DEMON war nie eine Band der großen Worte und des Brimboriums, und so darf es uns auch nicht wundern, dass die neue Scheibe auf leisen Sohlen doch recht überraschend auf dem Veröffentlichungsplan erscheint. Gut vier Jahre nach dem knackig-rauen Power-Rock-Hammer "Unbroken" steht nun also der Nachfolger ... [Review lesen]

07.11.2015 - Darkthrone: Blaze In The Northern Sky, A (1992)

10.0 / 10
Ein Album wie eine Supernova! Heute ist "A Blaze In The Northern Sky" längst Kulturgut und die metallische Welt ist sich der musikhistorischen Bedeutung des Werkes wohl bewusst. Doch wollen wir versuchen, uns zurück in die frühen Neunziger zu versetzen, um wirklich erfassen zu können, mit welcher ... [Review lesen]

23.06.2015 - Isvind: Gud (2015)

10.0 / 10
Die dritte perfekte Scheibe, seit der Eiswind wieder weht. Bereits vor knapp zwei Jahren wehte der Eiswind mit dem bärenstarken Drittlingswerk "Daumyra" nicht nur mein Album des Jahres herbei, sondern dem frisch erweiterten Duo gelang damit auch noch ein Achtungserfolg mit Platz 8 in unserem Soundcheck. ... [Review lesen]

11.03.2014 - Darkthrone: Underground Resistance, The (2013)

9.5 / 10
Immer wieder reizen sie die Belastbarkeit der Fans aus und landen doch wieder neue Volltreffer. Wenn man mir in Sachen DARKTHRONE eines nicht nachsagen kann, dann ist das Objektivität. Daher möchte ich euch an dieser Stelle bitten, genau diese auch nicht von mir zu erwarten, wenn ich euch vom sechzehnten ... [Review lesen]

13.08.2011 - Cirith Ungol: Frost And Fire (1981)

10.0 / 10
Musik kann beeindrucken, begeistern, interessieren, faszinieren oder einfach Spaß machen. Doch richtig groß ist Musik dann, wenn ich die Scheibe auflege, die Nadel sich senkt und ich vom ersten Ton an fühle, dass ich zu Hause bin. Genau dieses Gefühl erzeugt bei mir keine andere Band in einer Weise ... [Review lesen]

27.09.2010 - Atlantean Kodex: Golden Bough, The (2010)

10.0 / 10
Ein Album voller ehrlicher Überzeugungskraft, das dereinst mit Sicherheit als zeitloses Werk gelten wird. Wo die Zeit flieht und die Schwemme der Neuheiten uns die Muße zum Hören nimmt, da sehnen wir uns nach einem musikalischen Moment des Verharrens, nach Alben, die uns beim ersten Hören befehlen, ... [Review lesen]

28.08.2010 - Merciless: Unbound (1994)

10.0 / 10
Als MAYHEMs Euronymous seinerzeit sein Label Deathlike Silence Productions gründete, war die erste Band, die er unter Vertrag nahm, eine schwedische Truppe namens MERCILESS. Deren legendärens Debüt "The Awakening" trug dann dementsprechend auch die kultige Katalognummer "Anti-Mosh 01". Leider führte ... [Review lesen]

31.10.2009 - Gorgoroth: Quantos Possunt Ad Satanitatem Trahunt (2009)

9.5 / 10
Infernus zieht seine Band mit dem besten Album seit dreizehn Jahren aus dem Schlamassel! Eine schwere Zeit liegt hinter GORGOROTH. Nach dem 2006er-Album warfen Sänger Gaahl und Basser King Ov Hell kurzerhand Gründer und Gitarrist Roger "Infernus" Tiegs aus seiner eigenen Band und wollten unter gleichem ... [Review lesen]

21.09.2009 - The Devil's Blood: Time Of No Time Evermore, The (2009)

7.5 / 10
Oh, eine Band, welche die Fetzen fliegen lässt, wenn die Leute darüber diskutieren. Daran ist sicherlich der Hype schuld. Dabei vergisst man gerne, dass die Band eher wenig dafür kann, ob sie gehypet wird. Daher bemühe ich mich einfach mal, mich darauf zu konzentrieren, was ich höre, wenn das Teufelsblut ... [Review lesen]

22.08.2009 - Týr: Eric The Red (2003)

10.0 / 10
Bei vorliegender Scheibe handelt es sich um die Wiederveröffentlichung des zweiten Albums der Wikinger von den einsamen Färöer-Inseln, das bereits vor knapp drei Jahren über das färingische Label Tutl erschienen war. Die Erstauflage scheint nun vergriffen zu sein, so dass sich Napalm Records dankenswerter ... [Review lesen]

Insgesamt 20 Reviews vorhanden. Alle anzeigen