Akhanarit

Akhanarit
Mitglied seit: 26.07.2011

Zum Verkauf 0 Eingetragen 128
Bewertungen: 549 Reviews: 549
Genres: Metal, Rock
Bewertungsverteilung von Akhanarit
0.511.522.533.544.555.566.577.588.599.510
100225212798382977648675663630
Die letzten Bewertungen
18.02.2018 Wrathrone: Born Beneath (2016) 7.5 Points Rating 7.5
18.02.2018 Words Of Farewell: Quiet World, A (2016) 7 Points Rating 7.0
18.02.2018 Wild!, The: Wild At Heart (2017) 7 Points Rating 7.0
18.02.2018 George Tsalikis: Sacrifice, The (2016) 7 Points Rating 7.0
18.02.2018 Tomb Mold: Primordial Malignity (2017) 7 Points Rating 7.0
13.02.2018 Victorius: Dinosaur Warfare - Legend Of The Power Saurus (2018) 7 Points Rating 7.0
01.02.2018 Reverence: Foreverence (2017) 7 Points Rating 7.0
27.01.2018 Magnum: Lost On The Road To Eternity (2018) 7 Points Rating 7.0
06.01.2018 Brothers Of Metal: Prophecy Of Ragnarök (2017) 10 Points Rating 10.0
06.01.2018 Scars Of Armageddon: Dead End (2017) 7.5 Points Rating 7.5
Insgesamt 549 Bewertungen vorhanden. Alle anzeigen

Die letzten Reviews
18.02.2018 Wrathrone: Born Beneath (2016)

Wer mal wieder Death Metal braucht, bei dem er/sie so richtig schön von Anfang an auf die Fresse bekommt, der ist bei WRATHRONE definitiv an der richtigen Adresse. Hier hält man sich nicht lange mit nervenden oder gar überflüssigen Intros auf. Nicht mal ein Vorspiel wird geboten. Musik und Gegrunze ... [Review lesen]

7.5 Points Rating 7.5
18.02.2018 Words Of Farewell: Quiet World, A (2016)

Die deutschen Melodic Death Metaller WORDS OF FAREWELL veröffentlichen gerade mit "A Quiet World" ihr drittes Studioalbum. Wie gewohnt sind die Jungs aus Marl ihrem Label AFM Records treu geblieben und weben immer wieder mal modernere elektronische Elemente in ihre Musik ein. Feine Leads durchziehen ... [Review lesen]

7 Points Rating 7.0
18.02.2018 The Wild!: Wild At Heart (2017)

Jetzt kracht es wieder auf dem Plattenteller! Mit THE WILD! strebt wieder eine Hard Rock-Band nach der Weltherrschaft und schon bei den ersten Takten von "Wild At Heart" wippen sowohl Kopf als auch Fuß mit. 'Ready To Roll' bietet nämlich köstliches Futter für die Rock-hungrige Meute vor den Bühnen ... [Review lesen]

7 Points Rating 7.0
18.02.2018 George Tsalikis: Sacrifice, The (2016)

GEORGE TSALIKIS ist eigentlich Frontmann bei ZANDELLE und wir scheinen es hier mit einem erst in diesem Jahr gegründeten Soloprojekt zu tun zu haben, denn der in New York City ansässige George erledigt fast alles auf seinem Debüt "The Sacrifice" selbst. Rhythmus Gitarre, Bass, Keyboards und natürlich ... [Review lesen]

7 Points Rating 7.0
18.02.2018 Tomb Mold: Primordial Malignity (2017)

Mit TOMB MOLD wird abermals ein Death Metal-Duo vor die Füße der Menschheit erbrochen, welches mit "Primordial Malignity" nun sein Debüt vorlegt und dabei nicht nur ein wenig Finnland in seine Heimat Kanada bringt, sondern auch den Sound der Neunziger direkt in euer Wohnzimmer. Die Riffs von Derrick ... [Review lesen]

7 Points Rating 7.0
13.02.2018 Victorius: Dinosaur Warfare - Legend Of The Power Saurus (2018)

In Ordnung, in Ordnung. Jetzt bin ich wirklich einmal verwirrt bis in die Zehenspitzen. Grund dafür ist die neue EP der Leipziger Power Metaller VICTORIUS "Dinosaur Warfare - Legend Of The Power Saurus". 2014 kam ich das erste Mal mit der Musik der Band in Berührung, als ich ihr damals neues Album ... [Review lesen]

7 Points Rating 7.0
01.02.2018 Reverence: Foreverence (2017)

Die vergangenen Monate waren alles andere als einfach für die US-Power Metaller aus Detroit, Michigan. 2015 noch veröffentlichte die Band ihr zweites Album "Gods Of War" und alles schien gut zu laufen. Doch dann 2016 verabschiedete sich nicht nur Sänger Todd Michael Hall, was ja in ungewissen Zeiten ... [Review lesen]

7 Points Rating 7.0
27.01.2018 Magnum: Lost On The Road To Eternity (2018)

Na, wenn das mal keine nette kleine Überraschung ist. MAGNUM-Frontmann Bob Catley hat die 70 erreicht und MAGNUM selbst lassen ihr neunzehntes (!!!) Studioalbum "Lost On The Road To Eternity" auf ihre treue Fangemeinde los. Ganz sachlich wird direkt zu Beginn mit 'Peaches And Cream' festgestellt, dass ... [Review lesen]

7 Points Rating 7.0
06.01.2018 Brothers Of Metal: Prophecy Of Ragnarök (2017)

Das Jahr 2017 ist zu Ende und wie jedes Jahr fragte ich mich, welches Album denn nun das Beste war, welches in diesem Jahr erschien und natürlich welches ich auch gehört habe. Den Anspruch zu haben, sich tatsächlich jedes Album dieses Erscheinungsjahrs auf die Ohren zu geben, würde schier an Wahnsinn ... [Review lesen]

10 Points Rating 10.0
06.01.2018 Scars Of Armageddon: Dead End (2017)

Wer sich zu den Insidern auf dem US Power Metal-Sektor zählt, hat vermutlich im Jahre 2013 das Debüt "Never Sleep Again" von SCARS OF ARMAGEDDON aus Illinois mitbekommen. Für mich ist das Folgealbum "Dead End" allerdings der erste Kontakt mit der Band. Nach einem extrem verträumten instrumentalen ... [Review lesen]

7.5 Points Rating 7.5
Insgesamt 549 Reviews vorhanden. Alle anzeigen
Login
×