Sandman2k

- kein Avatar gespeichert -
Mitglied seit: 01.05.2011

Zum Verkauf 3 Eingetragen 34
Bewertungen: 140 Reviews: 51
Genres: Alle
Bewertungsverteilung von Sandman2k
0.511.522.533.544.555.566.577.588.599.510
01000001222581051519341224

0.5: 0% (0x)

1.0: 2.9411764705882% (1x)

1.5: 0% (0x)

2.0: 0% (0x)

2.5: 0% (0x)

3.0: 0% (0x)

3.5: 0% (0x)

4.0: 2.9411764705882% (1x)

4.5: 5.8823529411765% (2x)

5.0: 5.8823529411765% (2x)

5.5: 5.8823529411765% (2x)

6.0: 14.705882352941% (5x)

6.5: 23.529411764706% (8x)

7.0: 29.411764705882% (10x)

7.5: 14.705882352941% (5x)

8.0: 44.117647058824% (15x)

8.5: 55.882352941176% (19x)

9.0: 100% (34x)

9.5: 35.294117647059% (12x)

10.0: 70.588235294118% (24x)

Die letzten Bewertungen
8.5 für Kissin' Dynamite: Ecstasy (2018) (17.07.2018)
6.0 für Marduk: Viktoria (2018) (03.07.2018)
10.0 für Equilibrium: Turis Fratyr (2005) (02.05.2018)
9.0 für Insomnium: Winter's Gate (2016) (18.04.2018)
Insgesamt 140 Bewertungen vorhanden. Alle anzeigen
Die letzten Reviews

03.07.2018 - Marduk: Viktoria (2018)

6.0 / 10
Marduk machen es einem echt nicht leicht, wenn man sich vornimmt nicht jedes neue Metal Album schon vor Erscheinen blöd zu finden weil wahrscheinlich zu weichgespült, Luft raus, nur noch Geldmache. Ich wollte ohne diese Vorgedanken an das Album ran und tat es auch, leider ohne Belohnung. Ohne große ... [Review lesen]

24.05.2018 - Metallica: Hardwired...To Self-Destruct (2016)

4.5 / 10
Freunde ich sag es euch wies is' : Wenn hier nochmal irgendwer schreibt, dass das hier ein "echt gutes Metallica-Album ist", verliere ich vollends die Beherrschung und kann denjenigen nicht mehr ernst nehmen, und zwar genau so wenig wie Metallica im Jahr 2016. NIEMAND der sich mit der Diskografie der ... [Review lesen]

02.05.2018 - Equilibrium: Turis Fratyr (2005)

10.0 / 10
Folk/Pagan-Bands haben in der Regel ein gemeinsames Problem: Sie klingen alle gleich. Isso. Über einen gewissen Zeitraum sprossen Sie alle aus dem Boden und traten bei ihren Heidefest/Wolfsgeheul/Metverkostung/Asenbaumarkt-Festivals auf, bis den Besuchern der überteuerte Met schon wieder aus den naturbelassenen ... [Review lesen]

01.05.2018 - Carpenter Brut: Carpenterbrutlive (2017)

9.5 / 10
Freunde! Ihr kennt das, die 80er sind zum Glück vorbei, die ganzen Haarsprayfrisuren und schlimmen Radio-Synthie-Dudel Evergreens sind tot, Gott sei Dank. Während sich der normalsituierte Musikgourmet freut, dass dieses Horrorkapitel der Geschichte abgeschlossen war, sitzt irgendwo ein unzufriedener ... [Review lesen]

30.04.2018 - Christopher Willits: Opening (2014)

8.5 / 10
Ja ok ich geb's ja zu! An und für sich ist ein Ambient-Künstler wie Christopher Willits nichts Neues und was er macht hört man auch nicht zum ersten Mal, ABER: Das was er macht, macht er verdammt gut. Mit "Opening" kreiiert Willits ein dynamisches, allzeit homogenes und absolut entspannendes Klangkonzept, ... [Review lesen]

20.04.2018 - Job For A Cowboy: Demonocracy (2012)

5.5 / 10
Nachdem Job for a Cowboy mit dem Vorgängeralbum "Ruination" einen absoluten Brecher geliefert haben, war die Vorfreude auf "Demonocracy" natürlich immens. Zuvor gab es zwar ein paar Unstimmigkeiten in der Besetzung und das Mitgliederkarussel drehte sich einmal recht fröhlich, aber man war zuversichtlich, ... [Review lesen]

30.03.2018 - Paysage D'Hiver: Tor, Das (2013)

8.5 / 10
Pullover und Jacke anziehen, es wird kalt! Und dabei geht es mir nicht um das Wetter draussen, sondern um das Album "Das Tor" von Paysage D'Hiver. Eine bzw. respektive zwei Sachen vorweg: Die Musik des Extrem-Schweizers ist großartig, allerdings gibt es leider in den Black Metal Alben untereinander ... [Review lesen]

05.03.2018 - Portal: Ion (2018)

6.0 / 10
Eins muss man Portal und der "Ion" lassen, Sie haben das Album im Vorfeld sehr clever vermarktet, sofern man dies überhaupt so nennen kann. Als Teaser für den neuen Langspieler der extrem-Australier wurde der Song "Phreqs" vorab released, und der machte richtig Laune auf das neue Album. Gut, etwas ... [Review lesen]

28.12.2017 - Der Weg Einer Freiheit: Finisterre (2017)

6.5 / 10
Einmal nach Rezept bitte! So oder so ähnlich muss man sich zugerauhnt haben als man das Studio betrat im Hause "Der Weg einer Freiheit". Ich erspare hier mal lange literarische Ergüsse, die darauf abzielen jeden Takt und Produktionsaspekt auseinanderzufleddern. Positiv am Album: es ist eine solide ... [Review lesen]

05.11.2017 - Cannibal Corpse: Red Before Black (2017)

9.0 / 10
Sagt was ihr wollt, Cannibal Corpse ist wie DHL, die liefern einfach. Nach diesem eher mäßigen Kalauer, geht es aber ans Eingemachte: Red before Black kann sich absolut sehen und hören lassen. Was mir immer etwas Sorgen bereitet vor einem neuen Release einer Band, welche in naher Zukunft ihr 30 ... [Review lesen]

Insgesamt 51 Reviews vorhanden. Alle anzeigen