Saro

- kein Avatar gespeichert -
Mitglied seit: 10.01.2011

Zum Verkauf 0 Eingetragen 196
Bewertungen: 12 Reviews: 3
Genres: Blues, Country, Dark Wave/Gothic, Elektronische Musik, Hardcore, House, Hörspiel/Hörbuch, Jazz, Klassik, Metal, Musical, Pop, Punk, Rap/Hip Hop, Reggae, Rock, Schlager, Singer/Songwriter/Liedermacher, Ska, Sonstiges, Soul/R&B, Soundtrack, Volksmusik/Folklore, World Music
Bewertungsverteilung von Saro
0.511.522.533.544.555.566.577.588.599.510
00000000210002241000

0.5: 0% (0x)

1.0: 0% (0x)

1.5: 0% (0x)

2.0: 0% (0x)

2.5: 0% (0x)

3.0: 0% (0x)

3.5: 0% (0x)

4.0: 0% (0x)

4.5: 50% (2x)

5.0: 25% (1x)

5.5: 0% (0x)

6.0: 0% (0x)

6.5: 0% (0x)

7.0: 50% (2x)

7.5: 50% (2x)

8.0: 100% (4x)

8.5: 25% (1x)

9.0: 0% (0x)

9.5: 0% (0x)

10.0: 0% (0x)

Die letzten Bewertungen
7.5 für Enuff Z'Nuff: Enuff Z Nuff (1989) (22.12.2016)
8.0 für Accept: Stalingrad (2012) (19.10.2012)
8.0 für Nasty Habit: Nasty Habit (2012) (01.08.2012)
8.0 für Riot: Immortal Soul (2011) (28.07.2012)
4.5 für Carnivore: Retaliation (1987) (27.07.2012)
Insgesamt 12 Bewertungen vorhanden. Alle anzeigen
Die letzten Reviews

06.11.2012 - Volbeat: Live From Beyond Hell/Above Heaven (2011)

5.0 / 10
Als Volbeat ihr zweites Album veröffentlichten, stieß man mich auf diese Band. Es klang zwar alles soweit i.O., doch das erste Reinhören reichte nicht aus, um mich von der Truppe zu überzeugen. In den einschlägigen Magazinen war schon seit längerem ein regelrechter Hype ausgebrochen, was es mir ... [Review lesen]

01.08.2012 - Nasty Habit: Nasty Habit (2012)

8.0 / 10
Seit über 20 Jahren nun bin ich dem Rock und Metal verfallen. Ich habe mich noch nie auf ein Genre festgelegt, auch wenn es Stilrichtungen gibt, wie z.B. Black und New Metal, die mir weniger zusagen. Jedenfalls hatte ich auch schon immer eine ganz große Schwäche für Glam Metal und Hard- bzw. Sleazerock. ... [Review lesen]

27.07.2012 - Carnivore: Retaliation (1987)

4.5 / 10
Carnivore - Retalation ein Kultalbum? Jo. Wieso? Keine Ahnung. Vielleicht wegen der recht dumpfen und kontroversen Texte. Musikalisch wird einem hier jedenfalls nichts Überdurchschnittliches geboten. Angefangen bei dem Aufbau der einzelnen Songs, die wie ein Ei dem anderen gleichen, kommt schon bei ... [Review lesen]