Bardauk

- kein Avatar gespeichert -
Mitglied seit: 25.11.2004

Zum Verkauf 0 Eingetragen 91
Bewertungen: 184 Reviews: 48
Genres: Blues, Hardcore, Jazz, Klassik, Metal, Musical, Rock, Soundtrack
Bewertungsverteilung von Bardauk
0.511.522.533.544.555.566.577.588.599.510
20000140303921210434734104

0.5: 4.2553191489362% (2x)

1.0: 0% (0x)

1.5: 0% (0x)

2.0: 0% (0x)

2.5: 0% (0x)

3.0: 2.1276595744681% (1x)

3.5: 8.5106382978723% (4x)

4.0: 0% (0x)

4.5: 6.3829787234043% (3x)

5.0: 0% (0x)

5.5: 6.3829787234043% (3x)

6.0: 19.148936170213% (9x)

6.5: 4.2553191489362% (2x)

7.0: 25.531914893617% (12x)

7.5: 21.276595744681% (10x)

8.0: 91.489361702128% (43x)

8.5: 100% (47x)

9.0: 72.340425531915% (34x)

9.5: 21.276595744681% (10x)

10.0: 8.5106382978723% (4x)

Die letzten Bewertungen
9.0 für Ulver: Wars Of The Roses (2011) (02.01.2014)
9.0 für Asia: Aqua (1992) (02.01.2014)
7.5 für Grand Magus: Hunt, The (2012) (17.06.2012)
8.5 für Eluveitie: Helvetios (2012) (11.02.2012)
8.5 für Insomnium: One For Sorrow (2011) (15.12.2011)
Insgesamt 184 Bewertungen vorhanden. Alle anzeigen
Die letzten Reviews

02.01.2014 - Ulver: Wars Of The Roses (2011)

9.0 / 10
Eine Provokation... ...der Sinne: Denkt man, dass das neue ULVER-Album lediglich ein Hörerlebnis wäre, so wird diese Erwartungshaltung schon nach den ersten Minuten massiv kontrastiert. Die Atmosphäre, die grauen Landschaften voller farblicher Andeutungen, die Intensität, all das ist keinesfalls ... [Review lesen]

17.06.2012 - Grand Magus: Hunt, The (2012)

7.5 / 10
Alles an dem Cover-Artwork deutet auf ein neues, aber dennoch gewohntes GRAND MAGUS-Album hin: Die Nebelschwaden, die die Szenerie in ein winterliches Grau tauchen, die Blutspuren, die zu dem einsamen Rächer führen, der in seinem archaischen Gewand mit leicht gesenktem Kopf in die Richtung seines Opfers ... [Review lesen]

11.02.2012 - Eluveitie: Helvetios (2012)

8.5 / 10
Und sie brandet erneut an die Gestade: Die Welle des neuen Folk Metals wird zwei Jahre nach der letzten Metal-Wand "Everything Remains As It Never Was" auf die Fans losgelassen und wartet dieses Mal mit einem vollständigen Konzept auf: Die Schweizer von ELUVEITIE gehen mit "Helvetios" auf eine Reise ... [Review lesen]

15.12.2011 - Insomnium: One For Sorrow (2011)

8.5 / 10
Die Dunkelheit hat zugenommen, der Variationsreichtum allerdings auch. Ein neuer Top Act aus Finnland? Es ist interessant, nein, spannend, wie sich Bands entwickeln. Dort gibt es Bands, die Jahre lang versuchen, das Highlight ihres Backkatalogs zu reproduzieren – und daran scheitern – und es gibt ... [Review lesen]

14.12.2011 - KoЯn: Path Of Totality, The (2011)

8.0 / 10
Dubstep-Rock'n'Roll Oh Mann, wie ich diese Band gehasst habe. Wurde ich Anfang der 2000er gefragt, welche Musik ich überhaupt nicht ausstehen kann, hätte ich gar nicht über Euro-Trance, Techno oder Hip Hop nachdenken können, bis dieses Wort über meine Lippen gekommen ist. Doch man wird älter ... [Review lesen]

21.10.2011 - Deathspell Omega: Paracletus (2010)

9.5 / 10
Ein Meisterwerk des modernen Black Metals Bei der Frage, was "Paracletus" eigentlich bedeutet, stoße ich bei der zugegebenermaßen relativ kurzen Recherche auf die lateinische Wortbedeutung Beistand, Schützer und diese verweist auf den Heiligen Geist. Die Betrachtung des Covers legt nahe, dass es ... [Review lesen]

21.10.2011 - Solefald: Norrøn Livskunst (2010)

9.0 / 10
Die Hydra kotzt, singt, tanzt, rockt, schreit, stirbt, kreischt, fetzt, verdreht ihre Köpfe. Und sitzt breitbeinig auf dem norwegischen Olymp. Ohne Zweifel: Die nordische Lebenskunst ist ein vielbeachteter und -diskutierter Topos der Metalwelt. Die Fülle verschiedenster Bands, die sich seit 20 – ... [Review lesen]

14.06.2011 - Dimmu Borgir: Abrahadabra (2010)

9.0 / 10
Gigantisch? Eine Untertreibung. Was die norwegischen Kult-Black-Metaller von DIMMU BORGIR zu ihrem neuen Album "Abrahadabra" aufgefahren haben, ist schlicht atemberaubend. 100 Musiker waren daran beteiligt, elf Monate Studioarbeit das temporäre Mittel der Wahl und Charteinstige in die Top-30 der wichtigsten ... [Review lesen]

11.01.2011 - Todtgelichter: Angst (2010)

8.5 / 10
Brisante Wendung im Schaffen der Band - keine "Angst" vor Veränderungen Die Stadt ist ein lebendiges Wesen, ein Moloch, ein Abgrund. Wurde man einmal verschluckt, so wird es schwer, sich überhaupt wieder aus diesem Organismus zu befreien. Eine Stadt kann trist sein, dominiert durch farblose Häuserschluchten ... [Review lesen]

24.07.2010 - Equilibrium: Rekreatur (2010)

9.0 / 10
Powermetal.de: Ja mei, des is a da Wonsin! Seit fast zehn Jahren sind die Fast-Münchner von EQUILIBRIUM nun schon im Geschäft. Fast müßig wäre das Unterfangen, noch irgendeinem Metaller unter 30 erklären zu wollen, wer oder was diese Band ist – hat man die fünf Energiepakete einmal live gesehen, ... [Review lesen]

Insgesamt 48 Reviews vorhanden. Alle anzeigen